Schlagwort: 2021

Mühevolle Mühelosigkeit – Effortless

Mühevolle Mühelosigkeit – Effortless

In “Effortless: Wie man sich mühelos auf das Wichtigste konzentriert” ist eine Hommage daran, weniger zu arbeiten und enthält kluge Ratschläge dazu, wie wir alle einen müheloseren Alltag auf die Bühne bringen können.

Read More Read More

Lust auf mehr – Berlin, eine Stadt in 17 Begegnungen

Lust auf mehr – Berlin, eine Stadt in 17 Begegnungen

Siebzehn Namen, siebzehn Begegnungen. Katharina Stein fängt in ihrem ersten eigenen Kurzgeschichtenband die Persönlichkeit(en) Berlins ein. Das Buch entstand im Rahmen des Wettbewerbs für den „Young Storyteller Award“ von story.one. Wie es nicht gewinnen konnte, ist mir wahrlich ein Rätsel.

Read More Read More

Die Sache mit dem Feminismus – Es kann nur eine geben

Die Sache mit dem Feminismus – Es kann nur eine geben

“Frauen sind [Wort einfügen]”. Ein Satz, den ich schon immer gehasst habe. Ich habe keinen Bock auf Sexismus. Auf eine Einteilung in zwei Geschlechter. Aber auch drei Geschlechter sind irgendwie doof. Ich bin schon immer eher dafür, Geschlechter einfach abzuschaffen. Denn Frauen und Männer sind irgendwie ja doch dasselbe. Und Genderfluide, Transsexuelle, Zwitter und alle Geschlechts-Nuancen dazwischen in ein und denselben Topf packen? Schwierig.

Menschen brauchen in einer perfekten Welt kein Label. Und irgendwie habe ich es offenbar über Jahre geschafft, in einer solchen perfekten Welt zu leben. Bis ich “Es kann nur eine geben” gelesen habe und Carolin Kebekus mich mit der Nase in die Scheiße gestubst hat.

In diesem Buch geht es darum, wie Frauen in unserer Gesellschaft gestellt sind, wie sie behandelt werden, wo sie negativ beeinflusst werden und wie sie selbst negativ beeinflussen. Das alles und was das mit uns anstellt, zeigt Carolin Kebekus in ihrer gewohnt humorvollen, aber zugleich bitter schmeckenden Art in “Es kann nur eine geben”.

Read More Read More

Compendium Obscuritatis – hat zum Glück nichts mit Latein zu tun

Compendium Obscuritatis – hat zum Glück nichts mit Latein zu tun

“Compendium Obscuritatis – Von Musen und Monstern” ist eine Kurzgeschichtensammlung der besonderen Art. Zwischen ihren Seiten tummeln sich ausschließlich Gestalten, die die Schreibenden für dieses Buch kreiert haben. Hier reihen sich freundliche, flauschige Traummonster, neben albtraumreife, kindsraubende Trauergestalten. Gut, böse, hilfbereit, faszinierend und angsteinflößend verschwimmen in dieser Sammlung zu einem abwechslungsreichen Leseerlebnis.

 

Read More Read More

Ungelüftete Geheimnisse – Wir Gotteskinder

Ungelüftete Geheimnisse – Wir Gotteskinder

Maya wächst als Nachfahrin des Königs von Ghana in Deutschland auf. Ihre wahre Heimat ist aber Ghana, wohin sie eines Tages zurückkehren wird. Zuerst gilt es aber, zusammen mit ihrem Cousin Kojo die alten Geschichten wieder ins Lot zu bringen und eine neue politische Ordnung zu schaffen. Eine Aufgabe, der ein einzelner Mensch alleine nicht gewachsen ist.

Read More Read More

Auf ins Eis! – Erebus

Auf ins Eis! – Erebus

Die Erebus war eines der wichtigsten Forschungsschiffe ihrer Zeit. Mehrer Expeditionen bahnten sich mit ihr einen Weg zum Nord- und Südpol, bis sie 1848 in der Antarktis verschwand. Lange gab es nur einen Flickenteppich aus Informationen zum Schicksal des Schiffs und seiner Besatzung. 2014 wird das Wrack endlich gefunden und bietet etwas Aufschluss über die letzte Reise der Erebus, viele Rästel bleiben jedoch ungelöst.

Read More Read More

Innovativ und empfehlenswert – Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden

Innovativ und empfehlenswert – Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden

Angela fällt es schwer, echte Beziehungen aufzubauen. Als sie Chloe in einem Club kennenlernt, verliebt sie sich. Chloe erwiedert ihre Gefühle, hat aber ein Geheimnis, das sie nur ungern teilt: Sie ist geschieden, und vor allem ist sie depressiv. Aber auch Angela sagt nicht die ganze Wahrheit: Dummerweise ist sie seit einem Jahr ein Vampir…

Read More Read More

Literarischer Rorschachtest – Grund

Literarischer Rorschachtest – Grund

Auf dem Grund des Brunnens liegt eine Leiche. Die Schwestern kommen, um beim Beseitigen zu helfen. Die Mutter hat absichtlich Demenz bekommen. Der Vater war ein böser Mensch und das ist der Grund – für alles. So einfach ist das. Vielleicht ist aber auch alles gelogen und eigentlich ganz anders.

Read More Read More

Eher Matsch als echter Schnee – 24 Küsse bis Weihnachten

Eher Matsch als echter Schnee – 24 Küsse bis Weihnachten

Holly flüchtet aus einer misslungenen Beziehung nach Sunflower Island. Dort verbringt sie die Adventzeit bei ihrer Tante Clara. Um Holly aufzumuntern bastelt sie ihr einen Adventkalender mit 24 Aufgaben. Jede von ihnen soll Holly helfen, sich selbst zu finden und endlich wieder glücklich zu sein.

Read More Read More

Wovor sich Väter fürchten – Angst

Wovor sich Väter fürchten – Angst

„Angst“ ist eine Sammlung von fünf Erzählungen, die sich allesamt um Ängste drehen. Die meisten Angstgeschichten stehen im Zusammenhang mit Familie und Kindern.

Das Genre ist Psychohorror.

Read More Read More