Paradise of Books

Paradise of Books

Unser Blog des Monats November ist das Paradies der Bücher: Paradise of Books! Lest hier, was Kriegsfeder stellvertretend für ihr Bloggerteam auf unsere Fragen zu sagen hat!

Paradise of Books ist ein kleiner Buchblog, auf dem drei Freunde zusammen über Bücher schreiben. Alle Freunde kannten sich mehr oder weniger von früher und sind über Bücher zusammen zum Bloggen gekommen. Die drei Freunde nennen sich Kriegsfeder, Daddy Fool und Mäx.

Warum betreibst du deinen Buchblog?

Alles hat mit dem Buch Obsidian Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout angefangen. Die Hauptcharakterin in diesem Buch war Bloggerin. Ich fand das ganze ziemlich cool Ideeund probierte es dann schließlich auch einmal selbst aus.

Ich liebe es einfach mich über Bücher auszutauschen und von anderen auch die Meinung zu Büchern, die ich vielleicht schon gelesen habe zu erfahren. Ich liebe es, dass ich zu einem Buch alles schreiben kann, was mir wichtig ist und dass ich dadurch vielleicht Leute inspirieren kann, dieses Buch zu lesen oder generell mit dem Lesen anzufangen.

Was magst du an Büchern?

Ich mag das man die Realität einfach mal ausschalten kann. Das man in eine ferne Welt abtauchen kann und dadurch Abenteuer erleben kann. Ich finde Bücher die perfekte Möglichkeit um einmal vom Stressigen Alltag abzuschalten.

Welche sind deine liebsten Genres und warum?

Ich liebe Fantasy, dies war auch das erste Genre mit dem ich zu lesen begonnen habe. Ich liebe es einfach in ferne Welten entführt zu werden wo das unmögliche möglich sein kann. Wo schüchterne und zurückgezogene Personen einfach in einer Nacht zu Helden werden können.

Zudem bin ich ein großer Fan von Romanen und Jugendromanen. Es ist einfach wundervoll eine romantische Liebesgeschichte mit zu verfolgen und mit zu fiebern. Ich liebe es auch, dass ich mich bei Romanen darauf verlassen kann, dass es eigentlich immer irgendein Happy End gibt.

Wie wichtig sind Buchblogger*innen deiner Meinung nach für die Buchbranche?

Ich finde sie sind sehr wichtig, denn so können Leser schon einmal ein Eindruck von dem jeweiligen Buch bekommen und einschätzen ob Ihnen das Buch zusagt oder nicht. Außerdem kann die Bloggerszene sehr gute Bücher, die noch unbekannt sind, unter den Leuten bekannt machen. Das Buchbloggen ist Werbung für das Lesen. Ich hoffe, dass es viele Leute erreicht und auch wieder zum Lesen animiert.

Was sind deine liebsten Bücher aller Zeiten?  

Das ist eine sehr schwierige Frage, da es viele sehr gute Bücher gibt.

  • Ich lieb die Tiger-Reihe von Colleen Houck wer sie nicht kennt unbedingt lesen. Die Reihe besteht aus 4 Büchern ( Kuss-, Pfad-, Fluch und Schwur des Tigers) Es ist ein wirklich wundervoller, wenn auch etwas kitschige, Fantasy Roman Reihedie ich wirklich in mein Herz geschlossen habe.
  • Kuss der Lüge. Ich feire dieses Buch, da es den Leser erst einmal hinters Licht führt. Man wird veranlagt zwei richtig wichtige Charaktere zu vertauschen. Ich war am Ende des Buches echt überrascht. Zudem sieht das Cover auch noch echt mega aus.
  • Silber: Ich liebe den Schreibstil von Kerstin Gier. Sie bringt einen immer wieder zum Lachen und ihre Geschichten sind einfach fabelhaft. Bei Silber gefällt mir ihre Idee mit den Träumen wirklich sehr gut und am liebsten wünschte ich das es so was in der Art auch in echt gebe, nur nicht ganz so gefährlich.
  • All in: Dieses Buch war echt ein Buch zum mitfiebern. Es hat mich wirklich gefesselt und mir gezeigt das ein Bad End auch zu einem Happy End werden kann.
  • After: Ich liebe die Entwicklung von den Charakteren. Es ist einfach ein Roman mit vielen Höhen und Tiefen, der einen wirklich packt und mitzieht

Was wünscht du dir für die Zukunft im Umgang zwischen Verlagen und Bloggenden?

Dass man mit machen Verlagen noch besser Kontakt aufnehmen kann und das auch Newcomer eine größere Chance haben an Rezensionsexemplare zu kommen. Ich finde das System von Randomhouse (Bloggerportal) sehr gut und würde mir wünschen, dass, das noch viel mehr Verlage übernehmen.

Welche Erfahrung hast du mit Büchern von Selfpublishern gemacht?

Ich kenne Bücher die waren echt gut, manchmal hat denen nur eine Kleinigkeit gefehlt, das sie noch ein bisschen spannender werden. Doch nur weil ein Buch von einem Selfpublischer kommt heißt es nicht, dass es schlecht ist. Hier ist die Devise einfach mal ausprobieren!

Was wünscht du dir für die Zukunft im Umgang zwischen Selfpublishern und Bloggenden?

Ich habe bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich kann den Selfpublishern nur empfehlen auf Blogger zu gehen, denn sie können euch unterstützen und euch helfen das Buch noch bekannter zu machen.

Lesen die Menschen immer weniger? Welchen Trend beobachtest du?

Auf Instagram hat es für mich den Eindruck als ob viele Leute lesen und auch in der Bahn sieht man einige Leute mit einem Buch in der Hand. Doch ich finde es könnten mehr Leute lesen. Ich denke das Lesen wird bei einigen wieder in, doch es sind noch zu wenige (finde ich). Denn schließlich ist das Lesen so ein tolles und auch abwechslungsreiches Hobby und man kann ein Buch eigentlich überall mithin nehmen.

Wo siehst du deinen Buchblog in fünf Jahren?

Ich würde einfach mal sagen ich lass mich überraschen, da ich noch gar nicht sagen kann wie die Entwicklung vom Blog weitergehen wird. Ich bin echt gespannt.

 

 

Besucht Kriegsfeder und ihr Team auf dem Blog Paradise of Books und hinterlasst gerne liebe Grüße vom Buchensemble 😉

Das Buchensemble besteht aus sieben Rezensent*innen, die zugleich auch Bücher schreiben. Durch unsere Erfahrungen als Schreibende geben wir unseren Rezensionen die gewisse Tiefe.

Artikel, die vom Buchensemble geschrieben sind, sind entweder allgemein gehalten oder eine Gemeinschaftsleistung des Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.