Innovativ und empfehlenswert – Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden

Innovativ und empfehlenswert – Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden

Angela fällt es schwer, echte Beziehungen aufzubauen. Als sie Chloe in einem Club kennenlernt, verliebt sie sich. Chloe erwiedert ihre Gefühle, hat aber ein Geheimnis, das sie nur ungern teilt: Sie ist geschieden, und vor allem ist sie depressiv. Aber auch Angela sagt nicht die ganze Wahrheit: Dummerweise ist sie seit einem Jahr ein Vampir…

Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe:

  1. Heiß geduscht.
  2. Über das Buch nachgedacht.
  3. Mir überlegt, wie ich diese Rezi hier schreiben werde.

Mein Eindruck zu “Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden”:

Gleich vorweg: So ein Buch wie “Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden” habe ich noch nie gelesen.  Wer schon immer auf einen realistischen Fantasyroman gewartet hat, der ehrlich reflektierte Charaktere beinhaltet, die mit ihrem Leben struggeln und dabei trotzdem sympathisch bleiben, für den ist dieser Roman perfekt. Es ist kein Liebeskitsch, kein Vampirroman und auch kein Fantasybuch. Es ist ein authentischer Roman über die Schwierigkeiten erwachsener (gleichgeschlechtlicher) Liebe, über missglückte Beziehungen und das echte Leben – gemixt mit einmaligen Charakteren und einer Prise absurdem Humor, der mich nicht nur einmal laut zum Lachen gebracht hat.

Stärken des Buchs:

Wie also ersichtlich, gibt es viel Lobenswertes an diesem Buch von Ry Herman. Die Ernsthaftigkeit der Thematik (emotionaler Missbrauch in Beziehungen, psychische Erkrankungen,…), gepaart mit echtem Humor, dem Spiel mit den Klischees, der Tiefe und Realitätstreue der Charaktere, einmal kein heterosexuelles Paar, aber gleichzeitig trotzdem kein Lesben-Porno (obwohl von einem Mann geschrieben) … wirklich gelungen!

Auch die Nebencharaktere waren wirklich interessant, jeder mit seiner eigenen (relevanten) Backstory und einer eigenen Stimme, die ab und zu sogar zu Wort kommen durfte. Vor allem der schräge Mitbewohner Ari und Chloes Kater haben für mich das Buch getragen, genauso wie Tante Esther. Man sieht sie richtig vor sich!

Auch ohne epische Kämpfe oder melodramatische Szenen war die Handlung spannend, Schauplatz war auf jeden Fall das echte Leben mit all seinen schönen und weniger schönen Seiten. Die Art, wie die Fantasy-Elemente implementiert wurden, war fast schon nebensächlich, aber auf eine gute Art und weise.

Schwächen des Buchs:

Das einzige, was ich gerne bemängeln möchte, ist der Schreibstil. So passend und gut er auch war, irgendwie war er ab und zu ein bisschen langweilig. Ich habe mich dabei ertappt, wie ich das Buch immer wieder wegelegen musste, obwohl es eigentlich gerade spannend war. Was genau das bewirkt hat ist mir nicht ganz klar, aber Fakt ist, dass es mitunter anstrengend war. Leider.

Und, was man sich eventuell auch hätte sparen können, waren die Datums- und Ortsangaben. In Wahrheit wäre es ziemlich egal gewesen, in welchem Jahr das Buch spielt, so war es eher verwirrend als hilfreich. Bei den Rückblenden hätte es “2 Jahre zuvor” z.B. auch getan.

Mein Fazit “Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden”:

Trotzdem hat es sich auf jeden Fall gelohnt, “Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden” fertigzulesen. Es ist ein absolut außergewöhnliches Buch, aus der Kategorie erwachsengewordene Fantasy, das zwischen Gegenwartsliteratur und LGTBQ+-Romance rangiert, trotzdem wirklich witzig ist und hoffentlich nicht in den Massen an Büchern untergeht (auch, wenn ich das befürchte).

Ich finde, die meisten Autor*innen und vor allem Verleger*innen sollten sich ein Vorbild an diesem Roman nehmen. Weil wer sagt, dass sich nur die immer gleiche, stupide Literatur nach Schema F verkaufen darf? Daher von mir 4 von 5 Sternen für das innovativste Buch, das ich seit langem gelesen habe.

Du willst mehr von M. D. Grand lesen? Hier gelangst du zu ihren Rezensionen.



Die Unmöglichkeit, bei Tag die Liebe zu finden

Ry Herman

Fantasy Liebesroman LGTBQ+
Softcover, 464 Seiten

erschienen bei Heyne

11. Oktober 2021

ISBN 978-3-453424814

Jetzt für 15,00 € kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.