Die grüne Meeresschildkröte – Das Café am Rande der Welt

Die grüne Meeresschildkröte – Das Café am Rande der Welt

Das Café am Rande der Welt: Der Werbemanager John verirrt sich mit seinem Auto und will in einem Café Rast machen. Dort wird er von den Fragen auf der Speisekarte und anschließend von den Personen, die sich im Café befinden, in Gespräche und Gedanken verwickelt.

Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe:

  1. Ein merkwürdiges Gefühl gehabt. Irgendwie wie Gänsehaut im Rückenmark (?!)
  2. Aus dem Fenster des ICE geschaut
  3. Die Sache mit der grünen Meeresschildkröte noch einmal gelesen

 

Mein Eindruck zu Das Café am Rande der Welt:

Insgesamt halte ich Das Café am Rande der Welt für ein tolles Mittel, den ZDE, also den Zweck der Existenz kennenzulernen. Die Erzählung richtet sich vorrangig an Personen, die in einem 9-to-5-Job hängen und mehr aus ihrem Leben machen wollen. Der Zweck der Existenz ist der eine Grund, warum du auf der Erde wandelst. Alles, was du tust, solltest du an deiner größten Grundentscheidung ausrichten und deine Energie clever verteilen – wie eine Meeresschildkröte.

Du hast richtig gelesen, denn damit wirbt das Buch: Gedanklich treibt der Protagonist John an die Küste Hawaiis, wo grüne Meeresschildkröten ihr Leben beginnen. Wellen, die gegen sie arbeiten, hält sie aus und treibt bewegungslos im Wasser. Kommen Wellen auf, die sie in die Richtung antreiben, die sie anstreben, paddeln sie mit den Flossen. Diese Anekdote zeigt uns Lesern, dass wir neben Zeitmanagement dringend ein Energiemanagement benötigen. Es ist wichtig, dass wir wissen, was wir wollen und auf dieses Ziel hinarbeiten. Bei Aufgaben und Belastungen, die gegen uns arbeiten, sollten wir so wenig Energie wie möglich vergeuden.

 

Stärken des Buchs:

Die Botschaft, die Strelecky in seiner 128-seitigen und wunderschön illustrierten Erzählung an die Leser*innen weitergibt, hat mich beim Lesen mitgenommen. Sie hat in mir den Drang geweckt, immer wieder zwischendurch mein Bullet Journal aufzuschlagen und mir Notizen zu machen. Ich habe mir aufgeschrieben, wie ich die doch sehr abstrakt dargestellten Statements für mich selbst umsetzen kann und kam zu guten Ergebnissen. Der Inhalt des Buches lässt sich toll als Grundlage für eine umfassende Selbstreflektion anwenden.

Auch die Illustrationen von Rob Leeb, die vor jedem Kapitel gezeigt werden und hier und da eine komplette Buchseite einnehmen, empfand ich als sehr angenehm. Die farblichen Zeichnungen rechtfertigen meiner Meinung nach auch den Preis von 7,95 € – huch! Inzwischen kostet “Das Café am Rande der Welt” 8,95 €.

 

Schwächen des Buchs:

Nicht gelungen empfand ich das Ende des Buches. Die Schlussszene wurde an den Haaren herbeigezogen und zeigt neben dem Plot, dass John Strelecky ursprünglich eigentlich kein Schriftsteller ist. Der Schreibstil ist in Ordnung, aber der Plot geht nicht über die Ausgangssituation hinaus. John verbringt die gesamte Erzählung über in diesem Café und spricht mit Menschen, die offenbar keinen anderen Job haben, als in diesem Café mit Menschen wie John zu sprechen. Neben der Tatsache, dass das gesamte Vorgehen unrealistisch in Anbetracht der verstrichenen Zeit ist, möchte ich mich jedoch auf den Zweck dieses Buches konzentrieren. Und der ist die Weitergabe einer Botschaft, die wir uns alle zu Herzen nehmen sollten.

 

Mein Fazit zu “Das Café am Rande der Welt“:

John P. Strelecky ist ein Trainer und Redner. Er bietet Seminare an und trainiert Coaches und Führungskräfte. Der Bestsellerautor gibt elementare Tipps in “Das Café am Rande der Welt”, die mich weitergebracht haben. Der Zweck der Existenz wird dein Leben nicht von heute auf morgen verändern. Aber er gibt deinem Blick ein bisschen mehr Sättigung. Wer sich in diese kurzweilige Erzählung reinziehen lassen möchte, kann daraus profitieren. Der Input ist auf das Nötigste reduziert und geht in eine klare Richtung.

Du willst mehr von Kia lesen? Hier gelangst du zu ihren Rezensionen.



Das Café am Rande der Welt

John P. Strelecky

Erzählung
Softcover, 128 Seiten

erschienen bei dtv

01. Februar 2007

ISBN 978-3-423209694

Jetzt für 8,95 € kaufen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.