Kategorie: Rezension

Masken, Rätsel und mehr Geheimnisse – Maskenmacht

Masken, Rätsel und mehr Geheimnisse – Maskenmacht

Maskenmacht: Die Verschwörung – Vaara wächst als jüngste Tochter in einem kleinen, verschlafenen Fischerdorf auf. Weit weg von den Machtzentren Ghodrias und ihren geheimnisvollen Herrschern. Eines Tages fällt Vaara ein magisches Schwert in die Hände und übernimmt vorerst den Lauf ihres Schicksals. Vaara entkommt ihrer ersten Begegnung mit einem der maskierten Herrscher nur knapp mit dem Leben, allerdings ist es fortan ein ganz anderes Leben.

Zielstrebig verfolgt sie ein neues Ziel, widmet sich ihrer Ausbildung und unterdrückt den brodelnden Hass gegen die Maskierten. Als ihr Leben erneut von diesen scheinbar übermächtigen Gestalten zerstört wird, fasst sie zusammen mit ihrer treuen Freundin Yalani einen tollkühnen Plan. Bald muss Vaara erkennen, dass sie nur die Spitze eines Eisbergs aus Rätseln und Verschwörungen rund um die Maskierten und die Machtverhältnisse Ghodrias kennt.

Read More Read More

Die Suche nach dem großen Rausch – Blast

Die Suche nach dem großen Rausch – Blast

Blast: Der schwer übergewichtige Polza Mancini wird verhört. Er steht unter Mordverdacht. In Gewahrsam erzählt er den Kommissaren seine Lebensgeschichte vom Tod seines Vaters bis zur Verhaftung. Dazwischen liegt ein Weg der scheinbaren Befreiung, der Obdachlosigkeit, des Rausches, der Liebe und größter Schmerzen. Auf dieser Reise erlebt Polza immer wieder Zustände totaler Freiheit, in denen ihm nichts mehr etwas anhaben kann, und diese Zustände nennt er „Blasts“.

Es gibt 4 Bände von „Blast“. Diese Rezension umfasst die gesamte Reihe, die komplette Geschichte.

Read More Read More

Lange laut lachen & kurz üppig lesen – Lange laut lachen

Lange laut lachen & kurz üppig lesen – Lange laut lachen

Anne ist tot und wie verarbeitet man so etwas? Die Ich-Erzählerin beginnt auf der Beerdigung wieder mit dem Rauchen, erst einmal muss man sich ja irgendwie auf den Beinen halten. Vor allem vermisst sie aber eins: endlich mal wieder so lange laut lachen können, wie sie es mit Anne konnte.

Read More Read More

Kelly ist die Beste – George

Kelly ist die Beste – George

George ist ein Grundschulmädchen, das eigentlich ganz normale Träume und Hobbies hat. Sie schaut sich die tollen Mädchen in den Zeitschriften an und träumt davon, einmal so schön zu sein wie sie, sie hat eine beste Freundin, mit der man Pferde stehlen kann, und sie möchte im Schultheater die Hauptrolle spielen. Also nimmt sich George vor, für das Theaterstück vorzusprechen und beginnt allmählich, sich zu trauen, ihren Mitmenschen die Wahrheit zu sagen: George ist ein Mädchen.

Read More Read More

Fremd, weil andere es sagen – Sprache und Sein

Fremd, weil andere es sagen – Sprache und Sein

Sprache und Sein“ von Kübra Gümüşay handelt von der Macht der Sprache, die Lebenswirklichkeit der Menschen zu beeinflussen und zwar sowohl derer, die sie sprechen, als auch jener, die von ihr ausgeschlossen werden. Es geht um gendergerechte Sprache und um das Leben von als fremd gelesenen Personen in Deutschland.

Dieses Buch versteht sich als ein Beitrag auf der Suche nach einer Sprache, in der wir alle als Menschen in unserer Komplexität gleichberechtigt existieren können, als ein Nachdenken auf dem Weg dahin, unsere Ideale einer besseren Gesellschaft zu verwirklichen.“

Read More Read More

Das kann nicht dein Ernst sein – Der 5-Uhr-Club

Das kann nicht dein Ernst sein – Der 5-Uhr-Club

Der 5-Uhr-Club ist eine Vereinigung von Menschen, die morgens früh um 5 Uhr aufstehen und ihre Prioritäten und ihr Leben auf die Reihe kriegen, noch bevor der Rest der Welt erwacht. Ungestört und in aller Ruhe kann man sich so dem Körper mittels Bewegung und Sport widmen, seinen Geist durch Dankbarkeits- und Erfolgstagebücher pflegen, jeden Morgen lesen und den Tag gezielt planen und effizient angehen. Robin Sharma beschreibt in seiner Erzählung eine Geschäftsfrau und einen Künstler, die beide Erfahrungen machen und einen Milliardär kennenlernen, der alles kann, hat und ist, was sie sich jemals erträumt haben. Er führt sie in die Geheimnisse des 5-Uhr-Clubs ein …

Read More Read More

Endlich zurück nach Alat – Schattenkünder

Endlich zurück nach Alat – Schattenkünder

Kerra ist ein nervliches und teils auch körperliches Wrack. Ihre Freunde sind fort und unauffindbar, die Kosequenzen ihrer letzten Unternehmung lasten schwer auf Kerra und nicht zuletzt ganz Alat. Doch schon tauchen neue Unruhestifter in Alat auf. Morde an Ravids Anhängern machen den Dämon von Alat nervös. Doch auch Kerra scheint erneut auf der Wunschliste eines ominösen Zirkels zu stehen.

Während ihr Meister Lerato weiterhin erbittert um die Macht im Stadtrat ringt, muss Kerra sich entscheiden, wem ihre Loyalität wirklich gilt. Dem Mondschieber, ihren Freunden und doch letztlich nur ihr selbst.

Read More Read More

Auf der Suche nach dem Vatergefühl – Land in Sicht

Auf der Suche nach dem Vatergefühl – Land in Sicht

„Land in Sicht“ ist der Debütroman von Ilona Hartmann, die im Internet bekannt dafür ist, mit minimalem Platz maximal witzig zu sein. Ob sie das auf 160 Seiten durchhält?

Auf der Suche nach dem Vater macht Jana Bühler eine Kreuzfahrt. Auf der Donau. Und ist die mit Abstand jüngste Passagierin. Der gesuchte Vater ist erster Kapitän des Schiffs und hat natürlich keine Ahnung, wer die junge Frau ist, die trotz rentnerbeiger Tarnkleidung noch auffälliger ist als der Bordmusikant in seinem Glitzer-Sakko. Jana will sich erst ein Bild von dem Mann machen, der ihr Vater sein soll, bevor sie sich zu erkennen gibt, so der Plan. Ein Versteckspiel der Annäherung beginnt.

Read More Read More

Briefe an einen Sterbenden – Hannes

Briefe an einen Sterbenden – Hannes

Hannes von Rita Falk hat mein Interesse auf sich gezogen, weil es ein Buch ist, in dem Briefe an einen verunfallten, im Koma liegenden und am Ende des Buches sterbenden Freundes sind. Das steht so auf dem Klappentext. Mehr kann und muss man zum Inhalt gar nicht sagen.

Read More Read More

Klischees in Japan – Mokusei!

Klischees in Japan – Mokusei!

Der Fotograf Arnold Pessers reist nach Japan, um Aufnahmen für Reiseprospekte zu machen. Vor Ort verliebt er sich in sein Fotomodell, das er nach einer der wenigen duftenden Blumen Japans Mokusei nennt. Es geht um eine Liebesgeschichte und die Sicht der Europäer auf Japan.

Read More Read More