Author: Matthias Thurau

Matthias liest langsam, weil er nach mehr sucht als nur Unterhaltung. Er sucht nach Tiefe, sprachlichen Höhepunkten, großartigen kleinen und großen Ideen und der einen Zeile in jedem guten Buch, die ihn wirklich berührt. Anspruchsvolle Romane, Graphic Novels, Lyrik, Sachbücher, Kurzgeschichten, Essays und andere Texte werden auf der großen Suche durchgearbeitet. Lesen ist für ihn immer auch Recherche fürs Schreiben und damit fürs Leben.
Liegen lassen? – Die liegende Frau

Liegen lassen? – Die liegende Frau

Nach dem ICE-Unglück von Eschede 1998 liegt Barbara Dahlmann für etwa 20 Jahre im Koma. Langsam kämpft sie sich durch Traumwelten in die Realität zurück, um vergessene und verdrängte Wahrheiten über sich und ihre Familie zu erkennen.

Autor Wolfgang Ehemann hat mir ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Read More Read More

Im Schatten des Chemiewerks – Streulicht

Im Schatten des Chemiewerks – Streulicht

Eine Frau kehrt in ihren Heimatort zurück und erinnert sich an ihre Kindheit und Jugend, die entscheidend durch ihre türkische Abstammung mütterlicherseits und das Leben in einer Arbeiterfamilie geprägt wurde, erinnert sich an die Chemiewerke in der Nähe, an subtile Diskrimierung und an die Suche nach einer eigenen Identität.

Read More Read More

Ein Kind im KZ – weiter leben

Ein Kind im KZ – weiter leben

„weiter leben“ ist die Autobiografie der Literaturwissenschaftlerin und Autorin Ruth Klüger, die besonders ihre Kindheit und Jugend beschreibt, während derer Klüger die zunehmende Unterdrückung der Jüdinnen und Juden zur Nazizeit erlebte und schließlich mit 11 Jahren ins erste von insgesamt drei Konzentrationslagern deportiert wurde.

Read More Read More

Da vergeht es einem – Vergangenes noch heute

Da vergeht es einem – Vergangenes noch heute

Erster Versuch: Ein Typ wirft einer Frau vor, dass sie an allem Schuld sei, und erzählt einer anderen namenlosen Frau von noch mehr namenlosen Frauen. Außerdem igendwas mit Parallelwelten und Zeitreisen.

Zweiter Versuch: „Vergangenes noch heute“ erzählt rückblickend, aufgeteilt auf mehrere Parts, die Geschichte von Donis und seinen Jugend-Liebschaften, sowie in einem anderen Erzählstrang die Lösung eines Rätsels, das die Zeit selbst stellt.

Read More Read More

Nature’s Own Youtuber – Unfollow

Nature’s Own Youtuber – Unfollow

Bis zum Anbeginn des Lebens reichen die Erinnerungen des Influencers Earthboi zurück, der aus der Wildnis heraus seine Videos und Botschaften teilt, um die Erde zu heilen und den Menschen wieder mit der Natur in Einklang zu bringen.

Read More Read More

Nie wieder unfrei – Menschenkind

Nie wieder unfrei – Menschenkind

Menschenkind: Den Tod ihrer Tochter hat Sethe niemals verwunden und auch ihre Zeit in der Sklaverei nicht. Der Geist des Mädchens lässt ein normales Leben im Haus unmöglich erscheinen und hält die Nachbarschaft fern. Als dann Paul D., ein Bekannter aus den Tagen der Sklaverei, auftaucht, kommen Erinnerungen an die Oberfläche und noch einmal verändert sich das Leben im Haus 124 der Bluestone Road.

Read More Read More

Kabelsalat im Kopf – Der Kälberich

Kabelsalat im Kopf – Der Kälberich

Im fensterlosen Untergrundbüro sitzt ein Mann, spitzt Bleistifte, makuliert Papier und kocht Kaffee. Doch seine Hauptbeschäftigung ist das Erinnern an eine Spätsommernacht, an Menschen mit seltsamen Namen, an einen Wiederwandler, Cowboys, Außerirdische und Alkohol und ein Geschehnis, das ihn nicht mehr losgelassen hat.

Read More Read More

Wenn Skynet dichtet – poesie.exe

Wenn Skynet dichtet – poesie.exe

Wer oder was schreibt denn hier? In „poesie.exe“ liest man zunächst Texte und fragt sich, wer, wenn überhaupt ein Mensch, sie verfasst hat. Man darf raten. Danach wird kurz die Textgenese erklärt. Schließlich kann man nachsehen, ob man richtig gelegen hat.

Der Herausgeber Fabian Navarro hat für „poesie.exe“ Gedichte und Kurztexte von verschiedenen Verfasser*innen zusammengestellt, neben 16 anderen welche von Berit Glanz, Saša Stanišić, Elias Hirschl und Julia Nakotte.

Read More Read More

Eingepanzert – Triceratops

Eingepanzert – Triceratops

Die Lebensdarstellung eines namenlosen Wir-Erzählers in Form von kurzen Erlebnisabsätzen, entscheidenden und stellvertretenden Erinnerungen, ohne Innensicht, aber mit so viel unsentimentalem Gefühl.

Read More Read More

Die Liebe in Zeiten der Spanischen Grippe – Der Junge, den es nicht gab

Die Liebe in Zeiten der Spanischen Grippe – Der Junge, den es nicht gab

In „Der Junge, den es nicht gab“ dreht sich alles um das Leben des 16-jährigen Homosexuellen Máni Steinn zwischen den Monaten Oktober und Dezember des Jahres 1918, in denen die Spanische Grippe Reykjavík heimsucht.

Read More Read More