Author: Marlen Grand

Auch wenn sie besonders oft Fantasy liest, wird prinzipiell jedes Buch gelesen, das unvorsichtig genug war, ihr in die Hände zu gelangen. Nur vor Krimis und Thrillern wahrt Marlen respektvollen Sicherheitsabstand, der sich bei begründetem Spannungsverdacht allerdings sehr schnell verringern kann. Wenn sie nicht gerade liest, haut sie wahrscheinlich gerade eifrig in die Tasten um ihre Roman voranzutreiben und ihre Figuren leiden zu lassen.
Erzählte Langsamkeit – Seide

Erzählte Langsamkeit – Seide

Hervé Joncour bereist als Seidenhändler die ganze Welt. Im Japan des 19. Jahrhunderts verliebt er sich in ein schönes, unbekanntes Mädchen in einem Seidenkleid in der Farbe des Sonnenuntergangs. Eine verbotene Liebe, eine unmögliche Liebe, die ihn trotz allem immer wieder nach Japan zurückkehren lässt und ein Leben lang begleitet.

Read More Read More

Follow the yellow brick road! – Der Zauberer von Oz

Follow the yellow brick road! – Der Zauberer von Oz

Dorothy und ihr Haus werden von einem Orkan in ein fernes Zauberreich geweht und erschlagen versehentlich die böse Hexe des Ostens. Nur der Zauberer von Oz kann ihr und ihrem Hund Toto helfen, zurück nach Kansas zu gelangen. Auf ihrem Weg in die Hauptstadt, wo sie den Zauberer angeblich finden, bekommen sie Gesellschaft von einer Vogelscheuche, die sich ein Gehirn ersehnt, einem Blechmann, der sich ein Herz wünscht, und einem Löwen, der nichts lieber will als mutig zu sein.

Read More Read More

Erotisch, neurotisch – Heim schwimmen

Erotisch, neurotisch – Heim schwimmen

Nizza, 1994. Heißester Sommer. Die Familie Jacobs und ein befreundetes Paar machen Urlaub im Ferienhaus. Eines Morgens schwimmt Kitty Finch nackt in ihrem Pool und Isabel Jacobs lädt sie überraschend ein zu bleiben. Von da an bringt die Rothaarige Schönheit das Leben aller Beteiligten auf ihre eigene psychisch labile, erotische und geheimnisvolle Art an seine Grenzen – und vor allem Isabels Mann Joe, einen begnadeten Dichter, um den Verstand.

Read More Read More

Nix mit großer Liebe – Blaue Nächte

Nix mit großer Liebe – Blaue Nächte

Milenas Familie gehört das “Blue Nights”, das beliebteste Tanzlokal der Stadt. Sie selbst hält es für ein bösartiges Tier, das alles verschlingt, was ihr wichtig ist. Bis ihre Mutter ihr ein Buch zu lesen gibt: die Geschichte von Emil und Lotte, eine Liebesgeschichte, die in einem Dorf der 50er-Jahre beginnt und sich bis in die Gegenwart zieht – und zwar bis vor Milenas Haustür. Auf einmal liegt das Schicksal der beiden Liebenden in ihrer Hand.

Read More Read More

Heile, kalte Welt – Winter

Heile, kalte Welt – Winter

Arthur nimmt eine fremde Frau mit zum Haus seiner Mutter, um dort Weihnachten zu feiern. Seine eigentliche Freundin, Charlotte, hat ihn verlassen und die Fremde, Lux, soll ihren Platz einnehmen, um das Bild der heilen Welt vor seiner Mutter zu wahren. Seine Mutter aber ist gerade anderweitig beschäftigt: Sie sieht seit neuestem einen Geist.

Read More Read More

Eine lange Reise – Cross Roads

Eine lange Reise – Cross Roads

Crossroads: Inspector Norcott wird strafversetzt, ausgerechnet nach Guernsey, wo es nichts gibt als Wiesen und Schafe. Und natürlich den Zweiten Weltkrieg, der ganz Europa in Atem hält. Gleich nach seiner Ankunft ereignet sich ein Mord, dessen Ermittlungen sich als schwieriger herausstellen, als zu erwarten war: verschwiegene Zeugen, militärische Geheimhaltung und die bevorstehende Invasion durch die Deutschen machen ein Vorankommen für den Inspector fast unmöglich.

Read More Read More

“Es soll aber die Wahrheit sein” – Herbst

“Es soll aber die Wahrheit sein” – Herbst

Daniel träumt. Elisabeth, besucht ihn jede Woche, liest ihm vor und sieht ihm zu. Er war immer schon alt, aber sie war zwölf, als sie sich kennengelernt haben, ihr Nachbar. Sie haben ein ganzes Leben hinter sich, gemeinsam, getrennt, und auch vor sich, denn es gibt noch Hoffnung in dieser Welt, solange es Geschichten gibt. Und es gibt Kunst, auch wenn sie einem das Herz bricht.

Read More Read More

Sehnsucht nach Berlin – Großstadtklänge

Sehnsucht nach Berlin – Großstadtklänge

Einsame Wanderer, stille Beobachter, laute Nächte und wispernde Gassen: In Berlin findest du alles, und am wenigsten dich selbst. Die neue Anthologie der Berlin Autoris entführt uns in eine lärmende, ruhige, singende Stadt voller Versprechungen und Gefahren, voller Tragik und Hoffnungen, voller Träume.

Read More Read More

Vielleicht doch lieber eine Trilogie? – Das Mädchen aus Glas

Vielleicht doch lieber eine Trilogie? – Das Mädchen aus Glas

Berlin, 1913. Die adelige Elisa leidet unter einer bis dahin kaum bekannten Krankheit: sie hat Knochen wie aus Glas gemacht. Ihre Eltern umsorgen sie voller Bange, doch als es ans Heiraten geht, geben sie ihre Hand nicht dem Arzt, der sie seit Kindertagen liebt, sondern einem Draufgänger und Frauenhelden: Louis Lindquist. Die beiden hassen sich vom ersten Augenblick und auch nach der Hochzeit wird es nur langsam besser.

 

Read More Read More

Ach wie gut, dass niemand weiß – Die Telefonistin

Ach wie gut, dass niemand weiß – Die Telefonistin

Mrs. Dalton hört mit. Sie ist nämlich Telefonistin, da gehört das quasi zum guten Ton. Ein paar Informationen dort, ein paar Gerüchte da – bis sie eines Abends ein Gerücht belauscht, in dem es um sie geht. Die Information, die sie erhält, verändert ihr ganzes Leben und auch ihre Stellung in der Kleinstadt der 50er-Jahre steht plötzlich auf dem Spiel. Doch Vivian Dalton lässt sich nicht unterkriegen. Sie setzt alles daran, ihren Ruf zu wahren und ihre Ehre wiederherzustellen – und Rache zu üben, an den Personen, die ihr idyllisches Leben auf so unangenehme Weise auf den Kopf gestellt haben.

 

Read More Read More